18.10. – 19.10.2019, München / Erfurt

Werkstatt Demokratie: Klimakrise - wie retten wir die Zukunft?

Über diese Frage wollen wir am 18. Oktober mit Ihnen im Impact Hub in München diskutieren und am 19. Oktober in Erfurt. Im Rahmen des Diskursprojekts Werkstatt Demokratie lädt die Süddeutsche Zeitung  zu mehreren Workshops für bis zu 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

In München beginnt die Diskussionsrunde um 18 Uhr und endet um 21 Uhr, in Erfurt findet die Veranstaltung von 13-16 Uhr statt.

Nach dem Auftakt geht es in Arbeitsgruppen, die erst über Schwierigkeiten und dann über neue Perspektiven und Lösungsansätze debattieren. Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmelden können Sie sich, indem Sie den kurzen Fragebogen ausfüllen.

Hintergrund ist, dass wir in der Werkstatt Demokratie eine möglichst vielstimmige Diskussion und einen möglichst breiten Austausch ermöglichen wollen – und dazu Menschen mit unterschiedlichen Einstellungen und Hintergründen zusammenbringen wollen.

Wenn es mehr Anmeldungen als Plätze gibt, laden wir im Sinne einer ausgewogenen Altersmischung oder eines gerechten Geschlechterverhältnisses ein – und nicht nach dem Windhundprinzip. Wir geben Ihnen aber rechtzeitig Bescheid, damit Sie planen können –  und freuen uns, wenn Sie dann in München oder Erfurt dabei sind.

Und wenn Sie keine Zeit haben oder zu weit weg wohnen, können Sie mit uns auch im Netz diskutieren. Im Rahmen unserer Themenwoche vom 14. bis zum 18. Oktober wird es auf SZ.de auch Mitmach-Aktionen und Online-Debatten geben. Alles Wichtige zum Projekt und wie Sie uns erreichen können, finden Sie ebenfalls hier: sz.de/werkstattdemokratie

 

 

Werkstatt Demokratie: Klimakrise – wie retten wir die Zukunft?

  • 1/1