17.03.2020, München

SZ-Wissensforum: Die Kunst der freien Rede

Anregungen, neues Wissen und viel Inspiration – bei der Vortragsreihe Wissensforum geben Ihnen renommierte Referenten spannende Einblicke in relevante Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Kommunikation und Trends. Seien Sie mit dabei und erfahren Sie, wie Sie Ihr Potenzial voll entfalten und Ihr Berufs- und Privatleben erfolgreicher gestalten können.

Am 17. März spricht der Ermutiger und Überlebensberater Johannes Warth über das Thema

Die Kunst der freien Rede

Präsentationen, Auftritte, Kundengespräche – freies Sprechen ist eine der Schlüsselqualifikationen im Geschäftsleben. Beherrscht von Nervosität und Angst, bleiben jedoch viele weit unter ihren Möglichkeiten, sind gehemmt und überzeugen deshalb nicht. Nur wer sich sicher fühlt, kann souverän auftreten. Auf humorvolle Weise weiht Sie Johannes Warth in die Gesetzmäßigkeiten von Präsentation und Wirkung ein. Basierend auf dem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren auf der Bühne, verknüpft er die Grundprinzipien des Schauspiels mit denen der Rhetorik.

Ticketpreis: 69,90 €

Weitere Informationen finden Sie hier.

Johannes Warth hat den Beruf des Ermutigers ergriffen. Geboren und aufgewachsen in einer Großfamilie, entwickelte er schon sehr früh Strategien und Fähigkeiten in einem größeren Team sinnhaft zu überleben. Nach dem Studium der Schauspielkunst und Theaterengagements zog es ihn als Komiker und Entertainer in die freie Szene. Durch vielfältige Erfahrungen und Mitgestaltungen von Motivations-, Veränderungs- sowie Strategietagungen, erhielt er Einblicke in die Welt der Personalentwicklung. Hier fand er schließlich seine Berufung als Ermutiger und Überlebensberater. Seit über 30 Jahren ist er in den unterschiedlichsten Branchen, Wirtschaftsunternehmen und Vortragsveranstaltungen im deutschsprachigen Raum unterwegs.

johannes-warth.de

SZ-Wissensforum: Die Kunst der freien Rede

  • 1/1

Anreise mit dem PKW:
A 94 von Osten kommend: Abfahrt München-Zamdorf, durch die Unterführung auf die andere Seite der Autobahn und der Zamdorfer Straße folgen. Bei der Kastenbauerstraße links abbiegen und am Ende der Straße rechts in die Zamilastraße fahren. Nach ca. 300 m erreichen Sie die Tiefgaragenzufahrt für Besucher.

Aus der Innenstadt: über den Mittleren Ring-Ost und die A 94 Richtung Passau, Abfahrt München-Steinhausen. Der Zamdorfer Straße folgen vorbei am SV-Druckzentrum, rechts in die Hultschiner Straße einbiegen, vorbei am Gebäude und bei der nächsten Straße links in die Zamilastraße; nach ca. 200 m links erreichen Sie die Zufahrt der Tiefgarage.

Parkmöglichkeiten:
Begrenzte Parkmöglichkeiten direkt in der Zamilastraße.
In der Zamdorfer Straße und in der Zamilastraße finden Sie außerdem Tiefgaragenzufahrten für Besucher. Bitte betätigen Sie die Klingel an der Schranke. Von dort gelangen Sie mit dem Aufzug oder über die Treppe ins Erdgeschoss.

Eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S2, S4 oder S6 bis zur S-Bahn-Station „Berg am Laim“. Durch die Unterführung ca. 400 m Fußweg.
Mit den Buslinien 185, 187, 190 und 191 oder der Tramlinie 19 Haltestelle „Berg am Laim“.

Ansprechpartner

Tosca Stuber
Tosca Stuber Projektmanagerin Gesprächsreihen & Kongresse Tel. 089 2183 9213 E-Mail schreiben