15.07.2019, München

SZ Kultursalon: Von der Kunst, Münchens Kultur zu fördern

In regelmäßigen Abständen lädt die Süddeutsche Zeitung Kunst- und Kulturinteressierte zum SZ Kultursalon ein. An außergewöhnlichen Orte in der Stadt können sie einem Gespräch mit prominenten Künstlern und Kulturschaffenden zuhören und mitdiskutieren.

Gemeinsame mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem PATHOS lädt die Süddeutsche Zeitung diese Mal ins Kreativquartier auf der Fläche der ehemaligen Luitpoldkaserne:

Zwischen Mühelosigkeit und Kraftakt
– von der Kunst, Münchens Kultur zu fördern

Anton Biebl, der seit 1. Juli der neue Kulturreferent der Stadt München ist, im Gespräch mit Nina Bovensiepen (Leiterin des SZ-Ressorts München, Region, Bayern) und Susanne Hermanski (Leiterin der SZ Kulturredaktion).

Netzwerken im Anschluss bei Wein, Wasser und Snacks.

Beginn: 19:30 Uhr

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, momentan sind alle verfügbaren Plätze vergeben. Sie können Sie gerne auf die Warteliste setzen lassen, falls kurzfristig Plätze frei werden, können wir diese noch vergeben.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:

Der SZ Kultursalon wird freundlich unterstützt von:

SZ Kultursalon: Von der Kunst, Münchens Kultur zu fördern

  • 1/1

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Tramlinien 12, 20, 21
Buslinie 53
Haltestelle Leonrodplatz

Einen Detaillierten Lageplan finden Sie hier

Das PATHOS

Die Geschichte des Pathos auf dem ehemaligen Gelände der Luitpoldkaserne in Neuhausen geht bis ins Jahr 1982 zurück. 2002 wurde im PATHOS transport theater mit dem Format der Kurzproduktionen eine neue Theater- und Performanceschiene ins Leben gerufen. Das Theaterprojekt entwickelte sich beständig weiter, seit 2014 erhält das PATHOS München infrastrukturelle Förderung und damit den offiziellen Auftrag der Stadt München, ein arbeitsfähiges Produktionsteam und Netzwerk für die Freie Szene in München aufzubauen.

Seit Mitte Mai 2019 läuft der aktuelle Spielplan in den neu umgebauten Räumlichkeiten unter der künstlerischen Leitung von Judith Huber und Lea Ralfs.

Weitere Informationen zum Pathos finden Sie hier.

Ansprechpartner

Verena Busch Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 2183 8312 E-Mail schreiben