16.10.2019, München

SZ-Gesundheitsforum: Demenz - Von Prävention bis Sterben in Würde

Das Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung informiert Betroffene, Angehörige und andere Interessierte über Prävention, eine Vorsorgeplanung bei Demenz, neue Medikamente zur Behandlung und die Versorgung bei weiterem Fortschreiten der Krankheit.

Grußwort
Professor Dr. Robert Perneczky
und Professor Dr. Peter Falkai, LMU München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Prävention der Demenz
Professor Dr. Robert Perneczky
, LMU München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Vorsorgeplanung für und bei Demenz: Welche Möglichkeiten haben Betroffene und ihre Angehörigen?
Professor Dr. Georg Marckmann
, LMU München, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin

Gibt es noch Hoffnung auf neue Medikamente gegen Demenz?
PD Dr. Timo Grimmer
, TU München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Versorgung der fortgeschrittenen Demenz
PD Dr. Jens Benninghoff
, kbo Isar-Amper-Klinikum, Zentrum für Altersmedizin und Entwicklungsstörungen

Palliativmedizin und Entscheidungen am Ende eines Lebens mit Demenz
Professorin
Dr. Janine Diehl-Schmid, TU München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wegen der begrenzten räumlichen Kapazitäten empfiehlt sich jedoch ein frühzeitiges Erscheinen am Veranstaltungsort.

 

SZ-Forum Gesundheit: Demenz – Von Prävention bis Sterben in Würde

  • 1/1

Ansprechpartner

Verena Busch Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 2183 8312 E-Mail schreiben