03.07.2019, München

SZ-Forum Gesundheit: Kinder JA - aber später

Um die biologischen, psychosozialen und ethischen Aspekte des “Social Freezing” geht es bei einem Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Hormon- und Kinderwunschzentrum der LMU-Frauenklinik.

Die Referenten und Themen:

Professor Dr. Christian J. Thaler, Leiter des KUM-Kinderwunschzentrums:
Bedeutung des Alters für Fruchtbarkeit und Kinderwunsch

Dr. Viktoria von Schönfeldt, Leitende Embryologin des KUM-Kinderwunschzentrums:
Eizellen wegfrieren – ja oder nein? Nutzen, Risiken und Kosten des „Social Freezing“

Dr. Martin Bujard, Forschungsdirektor am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung:
Geburt mit 35, 40 oder später? Zur Rolle der Rushhour des Lebens bei der Familienplanung

Dr. phil. Dr. rer. med. habil. Mariacarla Gadebusch-Bondio, Direktorin des Institutes für Medical Humanities, UKB University Hospital Bonn:
Befreiung der Frau durch „Social Freezing“ oder neue Zwänge durch neue Techniken?

Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Bischofsvikar für Bioethik und Sozialpolitik:
Ethische Überlegungen zum „Social Freezing“

Dr. phil. Petra Thorn, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung:
Familiengründung mit eigenen und gespendeten Keimzellen

Leitung Podiumsdiskussion:

Professor Sven Mahner

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

SZ-Forum Gesundheit: Kinder JA – aber später

  • 1/1

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wegen der begrenzten räumlichen Kapazitäten empfiehlt sich jedoch ein frühzeitiges Erscheinen am Veranstaltungsort.

Ansprechpartner

Verena Busch Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 2183 8312 E-Mail schreiben