11.02.2019, KörberForum

Stimmen der Freiheit: Regimekritik als Wagnis

Seit Jahren beschränkt das Regime in der sowjetischen Teilrepublik Tadschikistan die Opposition und die freie Presse.

Auch die Journalistin Humayra Bakhtiyar musste 2016 vor dem tadschikischen Geheimdienst ins Exil nach Hamburg fliehen. Die Parlamentsreporterin beschäftigte sich in ihrer Berichterstattung zunehmend mit menschenrechtlichen Themen. Für ihre Recherchen zum Thema »Radikalismus und Extremismus« wurde sie drei Mal vom »Institute for War and Peace Reporting« ausgezeichnet.

Im Gespräch ist Bakhtiyar mit der Zentralasien-Korrespondentin Edda Schlager. Schlager lebt seit 2005 in Kasachstan und berichtet von dort über die zentralasiatischen Staaten. Die beiden Journalistinnen geben einen Einblick in die sich zuspitzende Lage der Pressefreiheit in Tadschikistan und welche Gefahren sich daraus für Journalisten ergeben.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Körber-Stiftung, der Herbert und Elsbeth Weichmann Stiftung und der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte.

Das Gespräch wird in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung geführt.

Moderation: Wolfgang Krach, Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung

Weitere Details finden Sie hier.

 

 

 

Stimmen der Freiheit: Regimekritik als Wagnis

  • 1/1

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang unter 040 80 81 92 – 0.

 

Ansprechpartner

Barbara Herles Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 / 2183 8317 E-Mail schreiben
Weitere interessante Veranstaltungen
  • Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?
    13.03.2019, KörberForum

    Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?

    13.03.2019, KörberForum

    Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?

    Wie gefährlich sind die umstrittenen Justizreformen und restriktive Mediengesetze Warschaus und Budapests? Details