21.11.2017, Münchner Kammerspiele

Paradise Papers - in der Schattenwelt globaler Geldströme

Nach den Panama Papers stehen jetzt die Paradise Papers in den Schlagzeilen.

Am 21.11.2017 berichten in den Münchner Kammerspielen Wolfgang Krach, Chefredakteur der SZ, Nicolas Richter, Investigative Recherche  und Vanessa Wormer von den Digitalen Medien in einem Werkstattgespräch über die monatelange Arbeit an den Enthüllungsgeschichten.

Karten (9,-€/5,-€ ermäßigt) an der Abendkasse oder hier!

Die Veranstaltung findet im Rahmen von „ Specters of Communism: ein Festival über das revolutionäre Jahrhundert“ statt. In Kooperation mit dem Haus der Kunst München.

 

 

 

Paradise Papers – in der Schattenwelt globaler Geldströme

  • 1/1

MIT DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN S-BAHN S 1-8 MARIENPLATZ ODER ISARTOR
U-Bahn U3 und U6 Marienplatz
Bus Linie 52 Marienplatz
(Fußweg jeweils 5-10 Minuten)
Tram Linie 19 Kammerspiele

MIT DEM AUTO
Anfahrt über den Altstadt-Ring in die Maximilianstraße. Parkmöglichkeiten im Parkhaus am Hofbräuhaus, Hochbrückenstr. 9, durchgehend geöffnet, Telefon 089 / 298722, Einfahrt über das Tal zur Hochbrückenstraße.

Ansprechpartner

Barbara Herles Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 / 2183 8317 E-Mail schreiben