22.03.2020, München

München redet - Die Optimierung unserer Gefühle

Die zweite Veranstaltung der Gesprächsreihe “München redet” von Süddeutscher Zeitung und dem Residenztheater widmet sich der Frage,  was das Internetzeitalter mit unseren Gefühle wie Glück und Liebe macht.

Die israelische Soziologin Eva Illouz analysiert in ihren Werken scharfsinnig gesellschaftliche Entwicklungen unserer Zeit. Dabei stehen die Auswirkungen der modernen Konsumgesellschaft auf Gefühle und Liebe im Mittelpunkt ihrer aktuellsten Bücher. Hierüber spricht sie mit Marie Schmidt aus der Feuilletonredaktion der Süddeutschen Zeitung.

Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt.

Für das Gespräch können vorab Fragen eingereicht werden an muenchenredet@sz.de.

Tickets für 10€/15€ sind erhältlich über das Residenztheater.

In Kooperation mit:

München redet – Die Optimierung unserer Gefühle

  • 1/1

Ansprechpartner

Verena Busch Projektmanagerin SZ Events Tel. 089 2183 8312 E-Mail schreiben