26.09. – 27.09.2017, München

SZ-Kongress: Digital Health – Gesundheit neu denken. Wie Vernetzung das Gesundheitswesen verändert

Die digitale Transformation und Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnologie stellen das Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten. Die zunehmende Vernetzung und der beschleunigte Informationsaustausch aller Akteure, sowie die damit einhergehenden Veränderungen im Versorgungsprozess bringen nicht nur neue Geschäftsmodelle hervor, sondern öffnen auch den Markt für neue Wettbewerber.

Wir, die Süddeutsche Zeitung und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen, laden Sie herzlich ein mit uns „Gesundheit neu zu denken“. Hierzu veranstalten wir zum zweiten Mal in Folge am 26. & 27. September 2017 den Kongress „Digital Health – Gesundheit neu denken. Wie Vernetzung das Gesundheitswesen verändert“. Die zweitägige Veranstaltung setzt sich aus Key-Notes, Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Gesprächen zusammen und findet im Verlagsgebäude der Süddeutschen Zeitung in München, statt.

 

Der Kongress richtet sich an:

Entscheider, Führungskräfte und leitende Angestellte folgender Bereiche:

  • IKT-Anbieter, -dienstleister, Software- und App-Entwickler
  • Krankenkassen und Trägergesellschaften
  • Medizintechnikunternehmen
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Unternehmens- und Rechtsberatung im Gesundheitswesen

Weitere Informationen

Sponsoren:

                   

 

Digital Health Themenschwerpunkte:

  • E-Health Gesetz: Status quo und Weiterentwicklung der E-Health Strategie
  • Telematikinfrastruktur: Von der Insel- zur Gesamtlösung?
  • E-Medikation, E-Akte, E-Rezept und Telemedizin: Best Practice Beispiele und internationaler Vergleich
  • Health Information Exchange: Wie lässt sich Interoperabilität gewährleisten?
  • Digitale Innovationen: Wie lassen sie sich in die Regelversorgung integrieren?
  • Digital Care: Wo liegen die Potenziale von E-Health im Pflegebereich?
  • Big Data: Nutzung und Verknüpfung in der Forschung und Versorgung
  • Telemedizin und Kostenträger: Fernbehandlung im Praxistest
  • Leistungserbringer vernetzen: Das papierlose Krankenhaus
  • Maßgeschneiderte Versorgung: Auf dem Weg zur personalisierten Medizin

>> das komplette Programm finden Sie in der Programmbroschüre oder auf der Kongresswebseite unter: www.sz-digital-health.de

SZ-Kongress: Digital Health 2017

  • 1/1

Anreise mit dem PKW
A94 von Osten kommend: Abfahrt München-Zamdorf, durch die Unterführung auf die andere Seite der Autobahn und der Zamdorfer Straße folgen. Bei der Kastenbauerstraße links abbiegen und am Ende der Straße rechts in die Zamilastraße fahren. Nach ca. 300 m erreichen Sie die Tiefgaragenzufahrt für Besucher und die Zufahrt zum Ladehof.
Aus der Innenstadt: über den MittlerenRing-Ost und die A94 Richtung Passau, Abfahrt München-Steinhausen. Der Zamdorfer Straße folgen vorbei am SV-Druckzentrum,rechts in die Hultschiner Straße einbiegen, vorbei am Gebäude und bei der nächsten Straße links in die Zamilastraße; nach ca. 200 m links erreichen Sie die Zufahrt der Tiefgarage.

Die Entfernung vom Flughafen München zum Verlagsgebäude beträgt ca. 40 km. Mit dem Taxi benötigen Sie ca. 35-45 Minuten, die Fahrzeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn) beträgt ca. 50 Min. (mit einmal umsteigen).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
S2 oder S4 bis zur S-Bahn-Station „Berg am Laim“. Durch die Unterführung ca. 400 m Fußweg. Die Tramlinie 25 sowie die Buslinien 185, 187, 190 und 191 halten direkt gegenüber dem Gebäude, Haltestelle „Berg am Laim Bf.“.

Anmeldung vor Ort
Mit dem PKW fahren Sie in die Tiefgarage und betätigen die Klingel an der Schranke. Unser Empfang meldet sich und bittet Sie, einen freien Parkplatz in der Tiefgarage U1 zu benutzen. Von dort gelangen Sie mit dem Aufzug oder über die Treppe ins Erdgeschoss.
Bitte melden Sie sich beim Empfang im Atrium persönlich an.

Ansprechpartner

Claudia Boha Projektmanagerin SZ Wissensforum Tel. 089 / 2183 8971 E-Mail schreiben
Bernadett Steiner Projektmanagerin SZ Kongresse Tel. 089 / 2183 9213 E-Mail schreiben