13.12.2016, München

SZ-Gesundheitsforum: Die vielen Gesichter der Depression

Beim Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung geht es um Depressionen und deren verschiedene Ausprägungen. Experten referieren unter anderem über Wochenbettdepression, depressive Störungen im Kindes- und Jugendalter oder Pseudodemenz.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wegen der begrenzten räumlichen Kapazitäten empfiehlt sich jedoch ein frühzeitiges Erscheinen am Veranstaltungsort.

 

Die Referenten und ihre Themen:

Professor Dr. Anette Kersting, Universität Leipzig: „Depression während Schwangerschaft
und Wochenbett“

Professor Dr. Franz Joseph Freisleder, kbo-Heckscher-Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, München: „Depressive Störungen im Kindes- und Jugendalter“

Professor Dr. Peter Zwanzger, kbo-Inn-Salzach-Klinikum, Wasserburg:
„Depression und Angst“

Professor Dr. Peter Falkai, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München:
„Pseudodemenz – ein kaschierte Form der Depression“

Professor Dr. Norbert Nedopil, Abt. Forensische Psychiatrie an der Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie der LMU: „Depressivität und Aggressivität
bei Persönlichkeitsstörungen“

Privatdozentin Dr. Heike Künzel, Medizinische Poliklinik der LMU, Psychosomatische Beratungsstelle: „Internistische Erkrankungen und Depression“

Professor Dr. Frank Padberg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU:
„Differentialtherapie der chronifizierten Depression“

Moderation: Peter Falkai und Franz Joseph Freisleder

 

SZ-Forum Gesundheit: Die vielen Gesichter der Depression

  • 1/1

Ansprechpartner

Sylvia Lechner Verkaufsberater Innendienst Stellenmarkt Tel. 089 / 2183 8375 E-Mail schreiben