19.12.2016, München

Münchner Seminare: Der schwarze Juni

Am 19. Dezember 2016 findet gemeinsam mit der CESifo Group und der Süddeutschen Zeitung um 18.00 Uhr in der Großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität ein Münchner Seminar mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts a.D. und emeritierter Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität, statt.

Der Schwarze Juni. Brexit, Flüchtlingswelle, Euro-Desaster – Wie die Neugründung Europas gelingt

In seinem Vortrag „Der Schwarze Juni. Brexit, Flüchtlingswelle, Euro-Desaster – Wie die Neugründung Europas gelingt“ wird er auf die großen Herausforderungen für Europa eingehen. Hierbei erfolgt nicht nur eine profunde Analyse der Situation, sondern er entwirft auch ein kompaktes Programm zur Neugründung Europas um eine weitere Verschärfung der Krise zu verhindern. Angesichts des steigenden Zuspruchs zu extrem orientierten Parteien, wird dies für eine langfristige Sicherung von Friede und Wohlstand auf dem Kontinent umso dringlicher.

Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

Die Münchner Seminare sind eine gemeinsame Initiative der CESifo Group und der Süddeutschen Zeitung, den Vorsitz haben Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung und Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung.

Bitte beachten Sie, dass stets eine vorherige Anmeldung zum Münchner Seminar per Fax an: +49(0)89/9224-1409 oder E-Mail an: ring@cesifo.de erforderlich ist.

Weitere Informationen zu diesem Münchner Seminar finden Sie hier.

Unser Partner:

logo-ifo

Münchner Seminare: Der Schwarze Juni. Brexit, Flüchtlingswelle, Euro-Desaster – Wie die Neugründung Europas gelingt

  • 1/1

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle U3/U6 Universität

Es sind keine Parkplätze vorhanden.

Ansprechpartner

Sylvia Lechner Verkaufsberater Innendienst Stellenmarkt Tel. 089 / 2183 8375 E-Mail schreiben