08.12.2015, Puchheim

Gerd Anthoff liest zugunsten des SZ-Adventskalenders

Damals an Weihnachten …

Lesung: Gerd Anthoff

Musik: Thomas Bogenberger/Jost-H. Hecker

Zum zweiten Mal veranstaltet die Süddeutsche Zeitung in Puchheim eine Benefizveranstaltung zugunsten des Adventskalenders für gute Werke. Das Hilfswerk wurde im Jahr 1949 gegründet und unterstützt in Not geratene Menschen in München und den umliegenden Landkreisen. Die gesamten Eintrittserlöse dieses Abends kommen dem Adventskalender zugute.

Der Schauspieler und Adolf-Grimme-Preisträger Gerd Anthoff ist bekannt aus zahlreichen Fernsehserien wie „Der Bulle von Tölz“ und „Unter Verdacht“. In seinem Weihnachtsprogramm liest er Prosa und Gedichte zum Nachdenken und Lachen u.a. von Erich Kästner (Der Dezember), Fritz Müller-Partenkirchen (Halifax und Biwifax), Bert Brecht (Das Paket des lieben Gottes), Peter Härtling (Der Koffer) und Oskar Maria Graf (Weihnachtsgans). Diese beschreiben ungewöhnliche „stillste Tage im Jahr“ in guten und schlechten Zeiten oder auch ganz unheilige Weihnachten.

Die Lesung wird durch zwei großartige Musiker begleitet. Überraschend anders und doch stimmungsvoll klingen die Gitarre von Thomas Bogenberger und das Cello von Jost-H. Hecker an diesem vorweihnachtlichen Abend. Die beiden spielen rhythmisch lebendige Folk- und Jazzkompositionen mit einem gehörigen Anteil Improvisation. Bossa Nova-Klassiker wie „Samba de Orfeo“ und Evergreens der Beatles wie „Blackbird“ treffen auf eigene Werke der beiden Künstler. Auch der Weihnachts-Blues darf natürlich nicht fehlen und die rein klassische Musik kommt u. a. mit einer Sonate für Cello und Gitarre von Antonio Vivaldi zu ihrem Recht.

 

Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung

1948 begann die Hilfsaktion, als SZ-Redakteure dazu aufriefen, Geld und Winterkleidung für ausgebombte Münchner zu spenden – der Start einer großen Erfolgsgeschichte der Nächstenhilfe.

Bis heute spendeten die Leser der Süddeutschen Zeitung dem Hilfswerk insgesamt mehr als 300 Millionen Euro für Menschen in Not, allein im vergangenen Jahr engagierten sich fast 20 000 Menschen in irgendeiner Form für den Adventskalender.

Das Geld kommt unmittelbar bei den Bedürftigen an. Denn bis heute gilt der Grundsatz: Alle Verwaltungskosten trägt der Süddeutsche Verlag, alle Redakteure engagieren sich ehrenamtlich für das Hilfswerk. Dabei arbeitet der Adventskalender in enger Abstimmung mit Sozialbehörden, Wohlfahrtsverbänden, privaten Hilfsprojekten und Vereinen in München und der Region zusammen. Gemeinsam suchen sie die wirklich Bedürftigen: Obdachlose oder verhaltensauffällige Kinder, Alleinerziehende oder die Eltern kranker Kinder, Senioren am Rande des Existenzminiums oder traumatisierte Flüchtlinge. Und Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind – wie die Familien aus Freising.

Diese enge Abstimmung gilt auch für Projekte, die der SZ-Adventskalender mit anderen Partnern ins Leben rief, z. B. die Aktion »Musik für alle Kinder«: Gemeinsam mit Maestro Mariss Jansons und dem BR-Symphonieorchester werden dabei Kinder aus armen Familien unterstützt, die sich sonst keinen Musikunterricht leisten könnten.

Sicher online spenden können Sie hier:

Bareinzahlungen für den SZ-Adventskalender sind im Münchner SZ-Servicezentrum möglich:

Fürstenfelder Str. 7, 80331 München

Öffnungszeiten Montag-Donnerstag 9.30 – 18.00 Uhr, Freitag und Samstag 9.30 – 16.00 Uhr

Spenden können Sie auf folgendes Konto einzahlen:

Stadtsparkasse München Kto.-Nr. 600 700, BLZ 701 500 00

advent4c_verlauf

Benefizveranstaltung mit Gerd Anthoff und Musikern

  • 1/1

So erreichen Sie das PUC:

Mit dem Auto:
Westlich von München gelegen ist Puchheim direkt über die B2 Richtung Augsburg erreichbar.

Mit der S-Bahn:
Von München City aus steigen Sie bitte in die S4 Richtung Geltendorf oder Buchenau ein. Die Fahrtzeit beträgt ca. 20 Minuten ab Hauptbahnhof.

Das zentral gelegene PUC ist nur 5 Gehminuten vom S-Bahnhof Puchheim entfernt.

Parken:
Autofahrer finden Parkmöglichkeiten in der hauseigenen Tiefgarage (Nutzung frei an Veranstaltungsabenden wenn Veranstalter Stadt Puchheim), an der Ringpromenade (Fußweg ca. 300 m zum PUC) oder an der S-Bahn (Fußweg ca. 500 m).

Tickets für 20 Euro erhältlich in den Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung Bräunling, Lochhauser Straße 18, Puchheim

Puchheimer Kulturcentrum PUC, Oskar- Maria-Graf-Straße 2, Tel. (089) 890 25 40

sowie online unter puc-puchheim.de

und an der Abendkasse

Ansprechpartner

Barbara Bernard Projektmanagerin SZ Events (in Elternzeit) Tel. E-Mail schreiben
Weitere interessante Veranstaltungen
  • Axel Hacke liest zugunsten des SZ-Adventskalenders
    18.11.2015, Ebersberg

    Axel Hacke liest zugunsten des SZ-Adventskalenders

    18.11.2015, Ebersberg

    Axel Hacke liest zugunsten des SZ-Adventskalenders

    Axel Hacke liest zugunsten des SZ-Adventskalenders für gute Werke aus seinen Kolumnen. Details

  • Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem BR-Symphonieorchester
    13.11.2015, München

    Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem BR-Symphonieorchester

    13.11.2015, München

    Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem BR-Symphonieorchester

    Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem BR-Symphonieorchester zugunsten des SZ-Adventskalenders. Details