07.12.2019, München

Deadline - Die Redaktionsband auf dem Tollwood

Ein gutes Dutzend Redakteure der Süddeutschen Zeitung tat sich im Jahr 2008 zusammen und rockte bei der Abschiedsparty vor dem Umzug nach Berg am Laim das alte Stammhaus der Zeitung.

Seitdem tritt die Band, die mittlerweile neben vielen Gründungsmitgliedern auch noch einige neue Gesichter vorzeigen kann, in regelmäßigen Abständen auf Festivals oder Konzerten auf und begeistert ihre Fans mit einer Mischung aus Pop, Soul und Rock’n’Roll – von Janis Joplin über Greenday bis zu Joe Cocker und Duffy.

In diesem Winter sind die neun Männer und Frauen, vom Feuilletonchef über die Gerichtsreporterin bis zum Wirtschaftsexperten, wieder einmal im Weltsalon auf dem Tollwood zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

Um Spenden wird gebeten für den Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V..

Weitere Informationen finden Sie hier.

Deadline – Die Redaktionsband auf dem Tollwood

  • 1/1

Adventskalender für gute Werke der Süddeutsche Zeitung e.V.

1948 begann die Hilfsaktion, als SZ-Redakteure dazu aufriefen, Geld und Winterkleidung für ausgebombte Münchner zu spenden – der Start einer großen Erfolgsgeschichte der Nächstenhilfe.

Allein im letzten Jahr konnte das Hilfswerk der Süddeutschen Zeitung bedürftige Menschen mit 7,2 Millionen Euro unterstützen.

Die Spenden der Leser gehen vorwiegend an Bedürftige in München und den umliegenden Landkreisen. So kann zahllosen Menschen geholfen werden, die in Not sind – sei es aufgrund von Krankheit, Alter, Behinderung, Arbeitslosigkeit oder eines unerwarteten Schicksalsschlags. Unterstützt werden Privatpersonen, soziale Verbände und gemeinnützige Einrichtungen.

Weitere Informationen zum Adventskalender der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier.